Explanation why Hungry and Paraa left the team some days ago



Before we start things off, this is going to be an attempt at a neutral statement to understand how it came to the situation a couple of days ago. We would like everyone to consider that there are always two sides to every story and just like Paraa’s (and probably Hungry’s) statement, this will also be biased to some extent, so you should be aware of that when you form an opinion on this issue.

After the Six Invitationals, 1UP promised to make a new offer for the upcoming Pro League season. In the end, 1UP didn’t deliver and we decided to play without an organisation. At the start of the Pro League season, we were contacted by organisation A that we had previously agreed on not signing with. However, things changed and understandably, Paraa and Hungry wanted to at least see the offer. The offer itself was okay on paper, but there is more to an organisation than money and we had serious doubts about organisation A’s reputation. We collected some more information and opinions from former players of organisation A and all of them advised against signing. We wanted to be sure that our next partner is trustworthy because we had bad experiences with other organisations in our past, which is why KS decided to leave the team if we joined an organisation which isn’t trustworthy enough.

At the same time we got an offer from organisation B, which was slightly worse on paper, but still acceptable. Summarizing our discussion, joining organization A would have been better on paper, but again, there is more to an offer than money and while the reputation of organisation B isn’t perfect either, it is still much better than organisation A’s (Obviously, this is where Hungry and Paraa disagreed). After having yet another discussion about it KS, AceeZ and ripz decided against joining organisation A, which is when Hungry and Paraa threatened to leave the team, if we didn’t join organisation A. Hungry’s and Paraa’s main reasons behind wanting to join an organisation as fast as possible were personal problems, that would have been solved, if we had an organization that would pay us. Nevertheless, they decided against the offer of organization B and also against waiting, which put the remaining players in a situation where they had to decide between either kicking KS or Paraa and Hungry leaving.

A very important decision, such as joining an organization, should be decided unanimously, so that no one ends up regretting signing a contract that binds him for potentially years. In the end, the team decided against signing with organisation A, which lead Paraa and Hungry to leave the team, bringing us to this moment.

Another point we have to address is Paraa’s criticism of KS as a player. In our opinion, his statement is heavily clouded by what happened outside the game. KS didn’t need to be micromanaged by Paraa and Hungry, he can deal with criticism and he certainly knows how to play in Pro League. He is a really important player, just like Hungry and Paraa.

the end, we are very aware that this move made the team weaker, but after considering everything, we didn’t see another way. Regarding the future, we will do our best to perform in Paris, but to be honest, our focus will be on rebuilding the team so we are back in shape for the second half of EU Pro League.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das folgende Statement soll die Situation unseres Teams so neutral wie möglich darstellen und erklären was in den letzten Tagen passiert ist. Bevor ihr euch eine Meinung bildet, solltet Ihr euch darüber im Klaren sein, dass es zu jeder Geschichte zwei Seiten gibt und genau wie Paraa’s Statement (und wahrscheinlich auch Hungry’s) ist unser Statement auch zu einem gewissen Teil voreingenommen.

Nach den Six Invitationals machte 1UP uns ein neues Angebot für die kommende Pro League season. Am Ende war 1UP jedoch nicht in der Lage dieses Angebot zu erfüllen und deshalb entschieden wir uns ohne Organisation zu spielen. Am Anfang der aktuellen Pro League Season, kontaktierte uns Organisation A wir hatten uns jedoch zuvor schon entschieden diese Organisation nicht beizutreten. Nach einigen Diskussionen wollten Hungry und Paraa jedoch das Angebot sehen und traten in Kontakt mit der Organisation. Das Angebot der Organisation A war von den Zahlen und Versprechen her in Ordnung jedoch ist dies nicht alles was zählt, da wir sehr starke Vertrauensprobleme zu der Organisation hatten. Unsere Informationen über die Organisation bekamen wir von ehemaligen Spielern der Organisation A und Außenstehenden die mit der Organisation schon einmal gearbeitet hatten und jede dieser Personen riet uns dringendst davon ab, uns weiter mit der Organisation zu unterhalten. Wir wollten jedoch sicher sein, dass unsere neue Organisation vertrauenswürdig ist und uns nicht wie frühere Organisationen hintergeht und betrügt. Aus diesem Grund war für KS klar, dass er, wenn wir der Organisation A wirklich beitreten, das Team verlässt, da das Vertrauen zur Organisation nun nicht mehr bestand.

Zur gleichen Zeit bekamen wir ein neues Angebot von Organisation B, welches minimal schlechter war, aber immer noch im Rahmen lag. Um die Diskussion im Team zusammenzufassen: Organisation A ist von den Zahlen etc. her besser, jedoch ist Geld nicht alles. Der Ruf von Organisation B ist zwar nicht perfekt, jedoch immer noch viel besser als der Ruf von Organisation A (dies war der Moment an dem sich Hungry und Paraas Meinung von der Meinung des Teams unterschied). Nach einer weiteren Diskussion entschieden sich KS, AceeZ und ripz gegen Organisation A, worauf hin Hungry und Paraa gedroht haben das Team zu verlassen, wenn der Rest nicht Organisation A beitritt. Die Gründe, warum sie so schnell wie möglich einer neuen Organisation beitreten wollten, sind persönlicher Natur, sie wären aber gelöst, wenn wir einer Organisation beigetreten wären. Trotz alledem entschieden sie sich gegen das Angebot von Organisation B und waren auch nicht bereit, oder in der Lage, weiter zu warten. Dies zwang den Rest des Teams sich zu entscheiden ob KS gekickt wird, wenn wir Organisation A beitreten, oder Hungry und Paraa das Team verlassen, wenn wir Organisation B beitreten.

Eine Entscheidung, die jeden Einzelnen an eine Organisation vertraglich über mehrere Monate bindet, sollte einstimmig beschlossen werden, sodass es am Ende niemand bereut einen verpflichtenden Vertrag unterschrieben zu haben. Am Ende entschied sich das Team, also die Mehrheit, gegen einen Vertrag mit Organisation A, was dazu führte, dass Hungry und Paraa das Team verlassen haben.

Ein weitere Punkt, der hier geklärt werden soll, sind die Anschuldigungen von Paraa an KS spielerische Leistung. Aus unserer Sicht sind die Aussagen die getätigt wurden, stark beeinflusst durch dass, was außerhalb des Spielens stattgefunden hat. Es entspricht nicht unserer Erfahrung das KS keine eigenen Entscheidungen im Spiel treffen kann, genauso wie er gut mit konstruktiver Kritik umgehen kann. Am Ende des Tages sind wir uns bewusst, dass das Team durch diese Entscheidung geschwächt wurde, jedoch gab es aus unserer Perspektive keinen anderen Weg. Für die Zukunft werden wir natürlich weiter unser Bestes geben, um die bestmöglichen Ergebnisse auf der Major in Paris und in der zweiten Hälfte der Pro League Season zu erzielen.

Reply · Report Post