Ralph_Boes

Ralph Boes · @Ralph_Boes

29th Mar 2018 from TwitLonger

Journalist Norbert Fleischer: #kurzenProzessfürHeikoMaas ! Bitte wahrnehmen:


Norbert Fleischer hat Auswärtiges Amts Beitrag geteilt, 27.3.2018
#kurzenProzessfürHeikoMaas

+++ MITMACHEN! 'Kurzen Prozess' für Heiko Maas! +++
(Wenn Ihr diesen Post teilt, kopiert bitte auch meinen Text mit rein, sonst entsteht der Eindruck, dieser Post würde Zustimmung für Heiko Maas ausdrücken...)
++Liebe Freunde, ich bitte dringend um Eure Mithilfe!++
Ihr wisst, ich bin eigentlich eher der Typ für die leiseren Töne, aber mit dieser rechtswidrigen, kriegshetzerischen und verlogenen Außenpolitik gegen Russland ist für mich endgültig der Punkt erreicht, wo ich nicht mehr anders kann, als LAUT zu werden und meine pure VERACHTUNG gegenüber dieser neuen Bundesregierung zu demonstrieren. Dieses verlogene Pack im Außenministerium raubt mir wirklich den Schlaf!
ICH FORDERE: #kurzenProzessfürHeikoMaas !
WER, WIE DER AUSSENMINISTER, DIE RECHTSSTAATLICHE UNSCHULDSVERMUTUNG AUSSER KRAFT SETZT, BEI DEM SOLLTEN GENAU DIE SELBEN „MAAS-STÄBE“, (wie aktuell gegen Russland), ANGESETZT WERDEN!
+++ Bitte helft mit, den Hashtag #kurzenProzessfürHeikoMaas überall in den Sozialen Medien zu verbreiten, wo über die Skripal-„Affäre“ und ihre politischen Folgen diskutiert wird. +++
WIR SIND NICHT ALLEIN! Lest Euch die Kommentare unter dem nachfolgenden Post des Außenministeriums durch! Deutlicher wurde noch nie protestiert!
Erstattet Strafanzeige! Geht demonstrieren!
*** Grundgesetz, Artikel 20, Absatz 4 ***
„Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

+++ Beispiel für eine Strafanzeige, an der der Ex-Justizminister Freude haben dürfte +++

„Ich wurde am XX um YY Uhr in der Straße ZZ von einer schwarzen Limousine im Straßenverkehr genötigt. Nach der mir vorliegenden Aussage eines weiteren Opfers des Fahrers der Limousine handelt es sich um einen „Wagentyp, wie er irgendwann mal von Heiko Maas genutzt wurde“. Deswegen habe ich gleich am nächsten Tag den Außenminister aufgefordert, mir zu erklären, ob es entweder er war, der mich im Verkehr genötigt hat, oder ob er etwa die Kontrolle über seine Limousine in die unbefugten Hände seines Gärtners fahrlässig gelangen ließ. Die geforderte Beantwortung meiner berechtigen Fragen, mit Frist innerhalb von 24 Stunden, ließ Heiko Maas frech verstreichen. Er zeigte bislang auch keinerlei Bereitschaft die an mir verübte Straftat mit der geboteten Ernsthaftigkeit aufzuklären, obwohl alle Indizien auf ihn hindeuten.
Aus diesem Grund gibt es keine plausible alternative Erklärung, außer der, dass Heiko Maas persönlich für die Nötigung meiner Person im Straßenverkehr verantwortlich ist. Aus all diesen Gründen erstatte ich ich hiermit Anzeige gegen ihn und stelle vorsorglich auch Strafantrag, verbunden mit der nachdrücklichen Bitte, seine Schuld in einem möglichst kurzen Gerichtsverfahren zu ahnden. Die Entscheidung zu dieser Strafanzeige habe ich mir nicht leicht gemacht. Allerdings sende ich mit ihr ein Zeichen der Solidarität mit dem anderen Opfer der Straftat.

[Ort], [Datum]
[Unterschrift]“

>> Auswärtiges Amt schreibt am
26. März um 14:56 ·auf Facebook [https://www.facebook.com/AuswaertigesAmt/photos/a.310573139039863.63845.237282353035609/1578590382238126/?type=3&theater] >>

"Angriffe auf unsere engsten Partner bleiben nicht unbeantwortet: Wir haben heute vier russische Diplomaten aus Deutschland ausgewiesen. Obwohl alle Indizien nach dem Giftanschlag von Salisbury nach Moskau weisen, will Russland noch immer nicht zur Aufklärung beitragen. Die Bundesregierung hat die Entscheidung nicht leichtfertig getroffen, betont Außenminister Heiko Maas. „Wir senden damit auch ein Signal der Solidarität mit Großbritannien. Russland bleibt aufgefordert, endlich seiner Verantwortung gerecht zu werden, eine konstruktive Rolle einzunehmen und seiner Aufklärungspflicht nachzukommen.“ Mehr dazu: https://t1p.de "

Reply · Report Post