Der Kampf der AfD FÜR das Kindeswohl, gegen Kinderehen, gegen Frühsexualisierung


ERWIDERUNG zum diffamierenden Kommentar von STEFAN NIGGEMEIER ("MYTHOS "FRÜHSEXUALISIERUNG" -Der Kampf der AfD gegen das Kindeswohl")

22. NOVEMBER 2016

Nachher noch ein ausführlicherer Konter gegen die Hasstiraden, mit denen #niggi offenbar clickbaiting betreibt. Über 500 Retweets und Likes (Stand: 22.11.2016, 12:00 Uhr) für solch üble Nachrede, das spricht zusätzlich gegen den verleumderischen Verfasser. Zunächst nur dies zu den ehrabschneidenden infamen Äußerungen des Herrn Niggemeier:

"Auch wenn es in dem Papier nicht ausdrücklich um Familien von Menschen unterschiedlicher Herkunft oder Hautfarbe dreht,..." schreibt er selber. Eben! Es geht der AfD, in der "schwarze" Mitbürger wie Achille Demagbo ( https://twitter.com/JF_Hoffgaard/status/586499715249889280 ) aktiv sind, um das Kindeswohl a l l e r Kinder, eben auch ausländischer oder dunkelhäutiger Kids! Eines von vielen Beispielen:

Nur die AfD setzt sich für ein Verbot von #Kinderehen ein (vgl. Antrag der AfD Sachsen-Anhalt im #ltlsa: https://twitter.com/PoggenburgAndre/status/792865870250905600). Und die davon betroffenen Kinder sind nun mal meistens anderer Herkunft, einige auch anderer Hautfarbe! Ja, v. a. anderer Religion: Junge Muslima. Die angeblich ach so islamfeindliche AfD will diesen Mädchen helfen, ist um deren Wohl besorgt. Dass Niggi dies missachtet ("ahnt man, dass die AfD auch damit ihre Probleme hat, ..."), schlägt dem Fass den Boden aus! Wer hier gegen das Kindeswohl agiert: Die Altparteien, die alle Anträge der AfD auf ein #Kinderehe-Verbot ablehnten.

Apropos Islam: Die größte Gefahr für Homosexuelle geht von islamischen Homophoben aus! Dafür, dass die AfD sich gegen die zunehmende Islamisierung stemmt und damit gegen eine Zunahme schwulenfeindlicher Übergriffe, sind ihr viele LGBTI dankbar. Einer der Gründe, warum sich so viele schwule und lesbische Menschen in der AfD engagieren (s. @BIGHomosAfD).

Die uns Kinderrechtlern endlich Gehör verschaffende bundesweite Kampagne der AfD gegen #Frühsexualisierung so fahrlässig -wie Niggemeier- in den Dreck zu ziehen, ist ein Schlag ins Gesicht der Opfer und Opferschützer! Ein Schlag ins Gesicht derer, deren Kindeswohl verletzt wurde. Der Kinder schützenden AfD zu unterstellen, "GEGEN das Kindeswohl" zu sein, schreit geradezu nach Widerspruch. Dieser erfolgt hiermit im Namen hunderttausender Überlebender von sexuellem Kindesmissbrauch, die eine zu frühe Sexualisierung von Kindern ablehnen! Es führen viele Protagonisten und Propagandisten der frühkindlichen Sexualerziehung Böses im Schilde. Nicht ohne Grund sind deren vehementeste Verfechter Pädophilen-Organisationen sowie die von Pädophilen unterwanderten Grünen (in Teilen auch SPD, FDP und die LINKE).

Vor dem Hintergrund von Worten (vgl. Volker Beck) und Taten (vgl. Edathy) führender -der Schwulenbewegung schadender- Homosexueller gegen das Kindeswohl erwarte ich klare Kante des Herrn Niggemeier gegen solche #noAfD-Ideologen und eine Entschuldigung bei der AfD!

Reply · Report Post